10.11.12

Liebe gegen Terrorismus

Vor fünf Jahren habe ich einen Text geschrieben: "Wie kann man Terrorismus bekämpfen?" Bis heute habe ich keinen Anlass gesehen, ihn zu verändern. Jetzt möchte ich ihn ergänzen.
Mely Kiyak von der FR weist mich  darauf hin: Wenn es aus Liebe zu den Opfern und den verblendeten Tätern zur Versöhnung zwischen den Angehörigen der Opfer und der Täter kommt, kann das ein wichtiges Zeichen setzen.
Bekannt ist vielleicht der Brief der Brüder Braunmühl, weniger bekannt inzwischen wohl der Brief von Mathilde Rathenau an die Mutter des Mörders ihres Sohnes. Mely Kiyak verweist auf Beispiele in Israel und Palästina und den Film "Nach der Stille".

No comments: